Wasser für Babynahrung

Mit dem milquino® musst Du Wasser für Babynahrung nie mehr abkochen

An Babynahrung werden in Deutschland und in der gesamten EU zurecht höchste Qualitätsmaßstäbe gestellt. Dass unsere Kinder gesund aufwachsen, hat höchste Priorität. Wasser für Babynahrung muss abgekocht werden, ehe es in der Babyflasche mit Nahrungsmitteln vermischt werden darf. Das ist aufwendig und zeitraubend. Das empfanden auch Corina und Jochen Riedinger aus Dillingen an der Donau so: Sie haben mit dem milquino® den ersten vollautomatischen Fläschchenzubereiter für Babykost erfunden, der mit Leitungswasser befüllt werden kann. Seit Oktober 2017 ist er auf dem Markt und wird mittlerweile in Deutschland und ganz Europa höchst erfolgreich verkauft.

Die Riedingers machten wie alle Eltern schnell ihre Erfahrungen mit der umständlichen Zubereitung der Babyfläschchen: Wasser für Babynahrung muss abgekocht werden. Während auf dem einen Arm das hungrige Baby schreit, hantiert die freie Hand mit Löffeln, Pulvern und Flaschen. Dann muss die Flasche noch herunterkühlen. So vergehen wertvolle Minuten, die man vor allen in der Nacht lieber mit Schlafen verbracht hätte.

Beim Blick auf seinen Kaffeevollautomaten kam Jochen Riedinger die Idee: „Ein tolles Gerät, das zehn und mehr Kaffeespezialitäten auf einen Knopfdruck produzieren kann. Ein Apparat, der dabei in einem Prozess Kaffeebohnen bzw. Pulver, Wasser und Milch verarbeitet. Ein solcher oder ein ähnlicher Apparat muss doch auch Wasser und Milchpulver auf hygienische Weise für Babynahrung zusammenbringen können!“ Der Maschinenbauingenieur machte sich 2015 an die Arbeit, 2016 wurde die jcr-electronic GmbH gegründet, Patente wurden gesichert und ein Jahr später gingen im eigenen Keller die ersten Geräte in die Produktion: Alles per Handarbeit.

Ein Babymilch Automat 100 Prozent Made in Germany

milquino® ist zu 100 Prozent in Deutschland gemacht. Alle Bauteile, die mit Wasser für Babynahrung in Berührung kommen, sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt, die Kunststoffbauteile sind garantiert frei von Schadstoffen. Das zentrale Thema beim Wasser für Babynahrung ist die Hygiene. Bislang wurde das Wasser für die Babynahrung durch Abkochen desinfiziert. Im Babymilch Automat milquino® wird das Desinfektionsverfahren mit UV-c Licht angewendet, dieses Verfahren wird heutzutage bei allen professionellen Trinkwasseraufbereitungen angewendet. Die abtötende Wirkung auf Keime und Bakterien ist wissenschaftlich bewiesen. Im milquino® wird das Wasser in dem Moment desinfiziert, in dem es gebraucht wird, es lagert also nicht auf Vorrat im Wassertank.

Kinderleicht zu bedienen dank WLAN und App

Den milquino® gibt es online in Schwarz (Deep Black) und Weiß (Black & White) zu kaufen. Corina Riedinger: „Wir haben ein sachliches Design gewählt und nicht etwa Rosa oder Hellblau mit Blümchen und Bärchen. Denn üblicherweise steht der milquino® in der Küche und da soll er optisch zu den anderen Geräten passen.“

Es gibt den

  • milquino® classic:
    Dieses Gerät lässt sich auf Knopfdruck einstellen, Babyfläschchen produziert es mit einem Knopfdruck. Natürlich sollte der Wassertank ebenso befüllt sein wie das Pulverfach und unter dem Auslauf steht im Idealfall das Fläschchen. Mehr Vorbereitung braucht es nicht.
  • milquino® comfort: Das ist das smarte Modell, das dank WLAN und App vom Smartphone oder Tablet aus bedient werden kann.

Modischer Schnickschnack? „Das finden wir nicht“, sagt Jochen Riedinger: „Wir schlafen wie unser Baby im Obergeschoss, unser milquino® steht unten in der Küche. Wenn sich unser Kleiner meldet, klicke ich auf die App und wenn ich unten angekommen bin, brauche ich das fertige Fläschchen nur noch zu entnehmen.“ Auch Eltern, die auf einer Ebene wohnen, werden den Komfort bald zu schätzen wissen.

In Sekundenschnelle wählst Du die Einstellungen: Wasser für Babynahrung und Milchpulver

Die Bedienung ist kinderleicht, es gibt auf der Vorderseite lediglich drei Tasten und zwei Drehwähler. Damit stellst Du den milquino® mit wenigen Handgriffen oder mit der App am Handy in wenigen Augenblicken ein. Wähle

  • die gewünschte Wassermenge für die Babynahrung von 60ml bis 240ml. 60ml sind nach 30 Sekunden fertig, 240ml in 60 Sekunden. Eine LED-Leuchte auf dem Drehwähler entspricht 30ml, diese Taktung orientiert sich an den Vorgaben der Milchpulverhersteller.
  • Die ideale Trinktemperatur.
  • Die erforderliche Pulvermenge.
  • und die Pulversorte, die Du einmalig programmieren solltest. Voreingestellt ist auf einer Skala von 1 bis 10 der Mittelwert 5.

Die jeweiligen Einheiten werden bei der Wasser- wie der Pulvereinstellung mit blauen LED-Leuchten angezeigt. Das reicht für eine genaue Skalierung völlig aus und ist auch schön anzusehen.

Auch Babysitter und Großeltern produzieren stets die optimale Flasche

Das Gerät speichert immer die jeweils zuletzt gewählte Einstellung. Das ist für Eltern immer praktisch, macht aber auch dann Sinn, wenn einmal andere Menschen auf das Baby aufpassen: Babysitter, ältere Geschwister, Oma und Opa: Allen wird die vollautomatische Zubereitung der Babyflasche mühelos gelingen. Wasser und Pulver für Babynahrung wird so zubereitet, dass sie dem Kind schmeckt und bekommt.

„Unsere Erfindung soll keine Mutter dazu verleiten, auf das Stillen zu verzichten, denn das ist die natürlichste, gesündeste und einfachste Methode, die immer bevorzugt werden sollte“, sagt Corina Riedinger. Der milquino® ist für alle Eltern, die das Zubereiten von Fläschchen einfacher haben wollen, allerdings eine geradezu revolutionäre Neuheit. Das Gerät ist leicht zu pflegen und zu reinigen: Den Pulverauslass solltest Du bei Bedarf mit einem trockenen Tuch oder einem Pinsel säubern. Gelegentlich sollten die Bauteile des Pulverbehälters mit warmem Wasser gespült werden. In regelmäßigen Abständen braucht auch der milquino® wie alle elektrischen Wasserzubereiter seine Entkalkung. Das war‘s dann aber auch schon.