UV-Desinfektion verstehen

 

Was macht milquino® besonders?

 

Beim milquino® muss kein vorher abgekochtes Wasser (oder Babywasser etc.) verwendet werden. Der milquino® desinfiziert das verwendete Wasser immer zuverlässig in dem Moment, in dem es verzehrt werden soll.

 

 Wie entkeimt milquino® das Wasser?

 

Wir benutzen zur Entkeimung das UVc-Verfahren. Dieses Verfahren ist besonders effizient gegen alle Keime und gleichzeitig sehr energiesparend. Lediglich 0,06 kWh pro 1000 Flaschen sind notwendig, um das Wasser für die Flaschen zu desinfizieren.

Der ultraviolette (UV) Teil, der sogenannte UVc- Bereich unseres Lichtes ist besonders kurzwelliges Licht und gilt als äußerst energiereich. Da das menschliche Auge diesen Teil des Lichtes nicht sehen kann, sprechen die Fachleute von Strahlung.

UVc-Strahlung schädigt das Erbgut von Mikroorganismen und Viren. Daher besitzt die Strahlung die Fähigkeit, Bakterien und Viren abzutöten. Der milquino® arbeitet mit Wellenlängen um 254 nm, deren erbgutschädigende Wirkung in mehreren aktuellen Studien bestätigt wurde.

Die Strahlung selbst wirkt ausschließlich auf Keime und Bakterien, das Wasser selbst bleibt von der Behandlung völlig unbeeinflusst. Ebenfalls ist durch doppelte Abschirmung der Desinfektionseinheit eine Gefährdung der Benutzer ausgeschlossen.

In unseren Versuchen der Universität Kleve konnten wir Reduktionsraten >99,99% nachweisen.

 

Warum ist das wichtig oder besonders?

 

Uns allen ist bewusst, dass ein sehr kleiner (junger) Organismus anfangs besonderen Schutz benötigt. Daher wird empfohlen, dass die Nahrung, die ein Säugling bekommt, sofern dieser nicht gestillt wird, möglichst keimfrei sein sollte. Dazu wird empfohlen, das Wasser zur Zubereitung von Milchnahrung abzukochen.

In aller Regel sagt man, dass Wasser mindestens 8 Minuten sprudelnd kochen sollte, um wirklich keimfrei zu sein. Wenn man an einen Wasserkocher denkt, wird jedem bewusst werden, dass dieser das nicht leisten kann. Die Abschalttemperatur liegt bei ca. 98°C, die Aufheizdauer benötigt in aller Regel 3-4 min/Liter. Das Wassertemperatur von 90°C wird, wenn überhaupt, für ca. 1 Minute erreicht. Also weit entfernt von keimfrei.

Ein noch schlechteres Ergebnis erzielen Wasserkocher, die das Wasser nur auf 40°C erwärmen. Diese haben überhaupt keine entkeimende Wirkung.

 

EXKURS: Warum muss man Trinkwasser abkochen?

 

Trinkwasser in Deutschland gilt als das sicherste Lebensmittel und wird flächendeckend streng nach der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) in der aktuell gültigen Fassung kontrolliert. Die Paragraphen §5-§7a erlauben jedoch eine Konzentration von z.B. Keimen, welche für einen gesunden Organismus keine Gefährdung darstellen. Im Trinkwasser an der Entnahmestelle sind so z.B. 100/ml KbE (Koloniebildende Einheiten) erlaubt.

Diese 100/ml KbE können bei einem Säugling zu Durchfall führen, welcher in Einzelfällen mit einem starken Flüssigkeitsverlust einhergeht, was wiederum zu weiteren gesundheitlichen Folgen führen kann.

 

 

 

 

 

 

 

Deutlich vereinfachtes Schema zur Veranschaulichung der Wirkungsweise der UV-c Entkeimungseinheit im milquino®.