Fläschchenzubereiter

Der Fläschchenzubereiter milquino® produziert Babymilch auf einen Knopfdruck

Was sollte Deiner Meinung nach ein perfekter Fläschchenzubereiter für Babymilch können? In einer Minute und auf Knopfdruck ein fertiges Trinkfläschchen produzieren, das exakt die richtige Temperatur hat? Dann solltest Du Dir den milquino® ansehen. Mit diesem Vollautomaten wirst Du Fläschchen leichter denn je zuvor zubereiten. Du musst kein Wasser abkochen, das Hantieren mit Pulverdose und Löffel entfällt ebenfalls. Gewinne Zeit für Dich und für Dein Baby.

Mit dem milquino® kaufst Du einen Fläschchenzubereiter, der Dir fast alle Vorarbeiten abnimmt. Du musst lediglich darauf achten,

  • dass ausreichend Leitungswasser im Tank ist
  • dass sich im Pulverfach genug Milchpulver befindet
  • dass Du die gewünschten Mengen für Wasser und Pulver eingestellt hast
  • und dass unter dem Auslauf ein Milchfläschchen steht.

Den Rest übernimmt der milquino® auf Knopfdruck oder, noch einfacher: Mit einem Touch auf Deinem Smartphone. Beim Kauf hast Du die Wahl zwischen dem

  1. milquino® classic. Hier werden alle Einstellungen am Gerät vorgenommen, Du aktivierst den Fläschchenzubereiter mit einem Druck die obere rechte Taste
  2. milquino® Verbinde das Gerät per WLAN mit Deinem Smartphone oder Tablet, lade die App kostenfrei herunter, nehme alle Einstellungen smart vor und setze den Automaten aus der Ferne in Gang.

Fläschchen schnell zubereiten am Gerät oder smart mit der App

Das ist mehr als modischer Schnickschnack, erläutert milquino®-Erfinder Jochen Riedinger: „Bei uns daheim schlafen wir mit dem Baby im ersten Stock. Meldet sich unser Baby, so aktiviere ich den milquino® mit dem Smartphone, das Gerät steht im unten in der Küche. Wenn ich dort angekommen bin, ist das Fläschchen schon fertig und ich muss es nur noch entnehmen. Das alles ist deutlich entspannter als mit herkömmlichen Verfahren und mehr Schlaf bekommen wir auch noch“, freut sich der junge Familienvater. Das Gerät gibt es in den Farben Black & White, Deep Black und Red.

Jochen Riedinger ist Maschinenbauingenieur und hat viele Jahre in der Branche der Haushaltsgeräte-Elektronik gearbeitet. „Als Vater störte mich das unbequeme und umständliche Hantieren beim Zubereiten der Fläschchen, ich empfand das als steinzeitlich. Beim Blick auf unseren Kaffeevollautomaten kam mir dann die Idee. Wenn so ein Gerät auf Knopfdruck in kurzer Zeit heißes Wasser, Kaffeepulver und Milch perfekt zusammenbringen kann, dann muss es doch auch möglich sein, Milchpulver und Wasser auf diese Weise in einem Fläschchenzubereiter herzustellen.“

Seit der „Höhle der Löwen“ kennen junge Eltern Babyflaschen Vollautomat

2015 begann Jochen Riedinger mit der Entwicklung, 3D-Daten wurden erfasst, erste Bauteile im 3D-Drucker angefertigt. 2016 gründeten Jochen und Corina Riedinger die jcr-electronic GmbH, Patente wurden angemeldet, Prüfberichte und Siegel eingeholt. Im Herbst 2017 gingen aus der heimischen Produktion in Dillingen an der Donau die ersten vollautomatischen Fläschchenzubereiter in den Versand. Im Oktober 2018 stellten Corina und Jochen Riedinger den Babyflaschen Vollautomat in der Vox-Erfolgssendung „Höhle der Löwen“ einem großen Publikum vor. Vermutlich wegen der seinerzeit noch langen Lieferzeiten für den milquino® biss keiner der „Löwen“ an, dafür allerdings Redakteure des Stern oder der Augsburger Allgemeinen, die ausführlich über das neuartige Gerät berichteten.

Für jedes Fläschchen wird das Wasser entkeimt

Hygiene und Komfort: Diese beiden Prämissen hatten für Jochen Riedinger bei der Entwicklung des milquino® höchste Priorität. Im Gerät wird das Wasser bei jedem Zyklus neu entkeimt, das Wasser wird immer frisch verzehrt und nicht aufbewahrt. Die Desinfektion geschieht mit dem UVc Lichtverfahren, das überall dort Standard ist, wo professionell Wasser verarbeitet wird. Übrigens arbeiten auch Reinigungsgeräte und -roboter in Patientenzimmern, OPs oder Bädern mit diesem Prinzip. Alle wasserführenden Teile im milquino® sind aus Edelstahl gefertigt und kommen nicht mit den Bauteilen für die Pulverzufuhr in Berührung. Erst im Gerät werden Wasser und Milchpulver zu Babynahrung vermischt. Du solltest die Flasche einmal kurz schütteln und kannst dann sofort Dein Baby füttern.

Der milquino® ist kinderleicht einzustellen, zu bedienen und zu reinigen

Die manuelle Bedienung und Einstellung des Fläschchenzubereiters ist kinderleicht, es gibt auf der Vorderseite des milquino® lediglich drei Knöpfe und zwei Drehregler, sie zeigen Dir Deine Dosierungen je nach Wasser oder Pulver mit schönen blauen LED-Lampen an. Der obere Regler ist für die Wassereinstellungen, Du kannst Trinkmengen zwischen 60ml und 240ml einstellen. Das untere Rad bestimmt die gewünschte Pulvermenge. Einmalig solltest Du vor der ersten Benutzung des milquino® die Pulversorte einstellen, sämtliche handelsüblichen Milchpulver kannst Du verwenden.

Der Fläschchenzubereiter lässt sich weit einfacher reinigen, als mancher Kaffeevollautomat. Wie alle wasseraufbereitenden Elektrogeräte muss der milquino® in regelmäßigen Abständen entkalkt werden, aber das war es auch schon fast. Einmal täglich solltest Du den Pulverauslass mit einem Pinsel oder einem trockenen Tuch reinigen. Im Pulverfach kann nichts verkleben oder verklumpen, weil es trocken ist. Je nach Luftfeuchtigkeit kann das Pulver jedoch seine Konsistenz verändern: Besonders dann, wenn es länger lagert. Die Teile des Pulverfachs kannst Du einfach entnehmen, mit warmen Wasser spülen, trocknen und schnell wieder einbauen.