Babymilch zubereiten

Babymilch zubereiten einfach wie nie: Per Knopfdruck und in einer Minute

Babymilch zubereiten gehört zu den eher lästigen Aufgaben für junge Eltern, denn das Prozedere ist umständlich: Du musst Wasser abkochen, mit dem Löffel Pulver abzählen, Wasser und Pulver vermischen und warten, bis das Fläschchen seine Trinktemperatur erreicht hat. So verbringst Du Minuten, Stunden und über das Jahr gesehen ganze Tage mit dem Zubereiten von Babymilch. Mit dem milquino® hat diese Prozedur ein Ende, denn mit diesem Vollautomaten wirst Du Babymilch ab sofort auf Knopfdruck und in nur einer Minute zubereiten. Das Abkochen wird überflüssig.

Der Apparat bietet Dir die aktuell einfachste, schnellste und hygienischste Möglichkeit, Fläschchen für das Baby zu produzieren. Dass der milquino® erst seit Herbst 2017 online zu kaufen ist, überrascht schon ein wenig. Schließlich sind wir im Alltag von elektrischen Geräten aller Art umgeben, die uns in vielen Bereichen das Leben leichter machen. Über ein effektiveres Zubereiten von Babymilch hatte bislang offenbar niemand ernsthaft nachgedacht. Und so wurde der Vollautomat keineswegs von einem großen Konzern, sondern von einem jungen Familienvater aus Dillingen an der Donau der milquino® erfunden: Jochen Riedinger kam dabei seine berufliche Qualifikation als Maschinenbauingenieur zugute und die Tatsache, dass er viele Jahre in der Branche der Haushaltsgeräte-Elektronik gearbeitet hat.

Inspiriert vom Kaffeevollautomaten

Als Corina und Jochen Riedinger ihren ersten Sohn erwarteten, kam dem werdenden Vater die Idee: „Ein Blick auf unseren Kaffeevollautomaten hat mich inspiriert“, blickt Jochen Riedinger auf das Jahr 2015 zurück. „Diese modernen Apparate liefern auf Knopfdruck perfekte Getränke. Warum sollte es nicht möglich sein, an Stelle von Wasser, Kaffeepulver und Milch in einem Automaten Wasser und Milchpulver zusammen zu bringen?“

Etwa zwei Jahre benötigte Jochen Riedinger für die Entwicklung, in dieser Zeit wurden Prüfberichte, Siegel und Patente eingeholt. Seit 2017 kannst Du nun den milquino® online bestellen, in aller Regel wird er Dir innerhalb einer Woche geliefert. Bestimmt wird das Gerät optisch auch in Deine Küche passen, Du hast die Wahl zwischen den Farben Black & White, Deep Black und Red.

Babymilch kannst Du mit dem milquino® auch per App zubereiten

Es gibt den milquino® in zwei Ausführungen:

  1. milquino® classic: Hier nimmst Du alle Einstellungen direkt am Gerät vor und kannst Babymilch mit einem Knopfdruck zubereiten.
  2. milquino® comfort: Verbinde das Gerät per WLAN mit Deinem Smartphone oder mit dem Tablet. Alle Einstellungen kannst Du in der App variieren und Du aktivierst die Babymilch-Produktion mit einem Touch.

Die smarte Funktion, die die meisten Kunden bestellen, ist sehr praktisch: Nimm an, das Baby meldet sich in der Nacht. Setze den Apparat mit einem Tastendruck auf dem Handy in Gang, nehme das Baby auf den Arm und gehe in die Küche. Dort angekommen, kannst Du das trinkfertige Fläschchen sofort entnehmen, denn in einer Minute ist es fertig. Zum Vergleich: Beim herkömmlichen Verfahren schreit das Baby fünf Minuten, bis es am Fläschchen nuckeln darf, jetzt kann kann es seinen Hunger deutlich schnell stillen.

Die Babymilch Maschine entkeimt das Wasser für jedes Fläschchen neu

Es fallen im Grunde keine Vorbereitungen an – okay: Im Wassertank sollte sich ausreichend frisches Trinkwasser befinden, das Pulverfach sollte genug Milchpulver enthalten und unter dem Auslass sollte ein Fläschchen stehen. Das war es dann aber auch schon. Wassermenge und Pulvermenge stellst Du an zwei Drehwählern auf der Vorderseite der Babymilch Maschine oder über die App ein und mit einem Knopfdruck wird der milquino® frische Babymilch zubereiten. Bei jedem Vorgang wird das Wasser mittels des UVc Lichtverfahrens entkeimt, diese Methode wird auch in hygienisch anspruchsvollen Bereichen wie OPs, in Laboren, Patientenzimmern oder Bädern angewendet. Im milquino® produzierst Du nichts auf Vorrat, hier wird Wasser verzehrt und nicht aufbewahrt. Vor jedem neuen Zyklus werden die Leitungen leergepumpt. Wasser und Pulver kommen erst im Babyfläschchen zusammen, so dass im Apparat nichts verunreinigen oder verklumpen kann.

Die Reinigung ist einfach, der milquino® ist pflegeleicht

„Das Pulver sollte nicht länger als eine Woche im Pulverbehälter gelagert werden, dessen Teile solltest Du gelegentlich mit warmem Wasser reinigen und trocknen, der Ausbau und Einbau wird Dir mühelos gelingen“, sagt Jochen Riedinger. Wie alle elektrischen Geräte, die Wasser verarbeiten, muss auch der milquino® regelmäßig entkalkt werden. Der Pulverauslass sollte einmal täglich mit einem Pinsel oder einem trockenen Tuch gereinigt werden.

Babymilch zubereiten mit dem milquino® soll das Stillen nicht ersetzen. Corina Riedinger: „Das Stillen ist und bleibt die gesündeste, einfachste und natürliche Methode, um ein Kind großzuziehen. Wir wollen keine Mutter dazu verleiten, darauf zu verzichten.“ Für alle, die aus welchen Gründen auch immer nicht oder nicht mehr stillen können, ist der milquino® eine wunderbare Alternative.